SAP Datasphere

Analytics-Anwendungen - schnell und agil
Thorsten Stossmeister
Competency Lead EDW/HANA

Warum SAP Datasphere einsetzen?

SAP Datasphere die Business Data Fabric Quelle: SAP SE

Wie transformieren Sie zielgerichtet Ihre kritischen Geschäftsprozesse? Mit SAP Datasphere schaffen Sie für sich und Ihre Kollegen eine Umgebung, wo Sie leicht und effizient auf Ihre Daten zugreifen. Bei Bedarf reichern Sie die eigenen Daten in sekundenschnelle mit Marktdaten an. Zusammenhänge sehen Sie glasklar und neue Ideen springen Ihnen direkt ins Auge. So bereiten Sie jede wichtige Entscheidung gut und faktenbasiert vor. Gute, faktenbasierte Entscheidungen werden von jedem verstanden. Sie nutzen die Chancen der Veränderung und legen das Fundament für den nachhaltigen Erfolg. Demokratisieren mit SAP Datasphere Sie den Zugriff auf Ihre relevanten Daten.

SAP Datasphere bietet Unternehmen eine zuverlässige und sichere Möglichkeit, ihre Daten zu verwalten. Früher hiess das Produkt SAP Data Warehouse Cloud. SAP hat SAP Datasphere am 8. März 2023 vorgestellt und damit die SAP Data Warehouse Cloud umbenannt sowie neue Funktionen und Partner eingeführt. Neue Partnerschaften wie Databricks, Collibra, Confluent und DataRobot beleben das Ökosystem des SAP Analytics Stacks.

SAP Datasphere kombiniert verschiedene Cloud-basierte Services und Technologien wie SAP HANA, SAP Cloud Platform und AI Operations zu einer leistungsstarken Datenplattform. Daher empfehlen wir die SAP Datasphere Kunden in diesen drei Anwendungsfällen:

  • Self-Service für Anwender aus den Fachabteilungen, die eine Kombination von Datenquellen benötigen oder das bestehende Datenmodell anreichern wollen.
  • Data Lakehouse: Die Kombination von Cloud-Daten wie S3-Bucket (AWS) oder Azure Datalake mit Daten aus dem Enterprise-Datenmodell wie S/4HANA oder BW/4HANA.
  • sowie AdHoc-Analyse-Sets für Data Science und Advanced Analytics.

Kostenloses Webinar: Entdecken Sie jetzt SAP Datasphere bei unserer für Sie exklusiven 4-stündigen Online-Workshop! Lernen Sie unverbindlich und zusammen mit Ihrem Team die vielfältigen Möglichkeiten kennen.

Was kann die SAP Datasphere?

SAP Datasphere bietet eine Vielzahl von Funktionen für Domänen und die gemeinsame Nutzung von Daten. Kunden können dedizierte Arbeitsbereiche für ihre Teammitglieder einrichten, in denen sie zusammenarbeiten, Dateien und Informationen speichern, diese Daten gemeinsam nutzen und auf Erkenntnisse aus ihren Daten zugreifen. Darüber hinaus bietet die Plattform eine Reihe von Optionen für die gemeinsame Nutzung von Daten, mit denen Kunden grosse Datensätze sicher mit externen Dritten oder Partnern austauschen können. Dazu gehören die Unterstützung verteilter Dateisysteme wie Amazon S3 und Google Drive sowie direkte Datenbankverbindungen über ODBC/JDBC. Weiters stehen den Anwendern verschiedene Dienste und Werkzeuge zur Verfügung, mit denen sie die Nutzungsrechte überwachen, den Zugriff auf bestimmte Datensätze gewähren/entziehen und nachvollziehen können, wer worauf im Laufe der Zeit zugegriffen hat.

Diese beiden innovativen Konzepte unterscheiden SAP Datasphere von anderen Datenmanagementlösungen. Sie stellen sicher, dass ein Nutzer nicht unbeabsichtigt andere Datenmodelle verändert, sondern seine Ergebnisse gezielt weitergeben kann. Das Cloud-basierte Angebot ermöglicht eine bedarfsgerechte Nutzung und es können aktuelle Entwicklungstechnologien eingesetzt werden.

Die verschiedenen Funktionen von SAP Datasphere gliedern sich in sechs Fähigkeiten:

  • Self-Service Datenzugang
  • Data Discovery
  • Orchestrierung
  • Verarbeitung und Persistenz
  • Data Governance und
  • Data Ingestion.

Self-Service Datenzugang (Self-Service Data Access): Mit SAP Datasphere können Anwender die Vorteile des Self-Service-Datenzugriffs nutzen, um schnell und einfach auf die benötigten vertrauenswürdigen Geschäftsdaten zuzugreifen. Dieser Self-Service-Zugriff ist so konzipiert, dass Anwender ihre eigenen Daten untersuchen können, ohne auf IT-Teams oder andere Ressourcen angewiesen zu sein. Darüber hinaus bietet SAP Datasphere Funktionen wie Cloud-Datenmanagement und Datenintegration sowie Werkzeuge für Low-Code/No-Code-Modellierungsanforderungen. Mit diesen Funktionen können Unternehmen gewährleisten, dass ihre Daten sicher sind und gleichzeitig ihren Teams den Einblick geben, den sie für fundierte Entscheidungen benötigen.

Data Discovery: SAP Datasphere bietet ein umfassendes Angebot an Business Content, einen Datenmarktplatz und intelligente Suchfunktionen. Mit der Business Content Library haben Anwender Zugriff auf tausende fertige Datensätze und Erkenntnisse, die aus der ganzen Welt zusammengetragen wurden. Sie können zum Beispiel auf Echtzeit-Marktsegmentierungsinformationen, Kundenrezensionen und Bewertungsdaten sowie auf Nachrichtenartikel zugreifen, die sich auf ihre Branche beziehen. Darüber hinaus hilft der Data Marketplace Unternehmen, schnell und einfach die richtigen Datensätze für ihre spezifischen Anforderungen zu finden. Schliesslich ermöglicht die SAP-Funktion Intelligent Lookup die Suche nach Informationen in SAP Datasphere auf verschiedene Weise. Dazu gehören die Suche nach Entitätsbeziehungen oder Schlüsselwortassoziationen, die von Algorithmen zur Verarbeitung natürlicher Sprache abgeleitet werden, sowie die Verwendung erweiterter Suchkriterien wie länder- oder geografiebasierte Filter. All diese Funktionen machen SAP Datasphere zu einer leistungsstarken Plattform für das Auffinden wertvoller Geschäftsinhalte und das Gewinnen neuer Erkenntnisse.

Orchestrierung (Orchestration): SAP Datasphere bietet ein umfassendes Set an Werkzeugen für die Datentransformation, SQL- und Python-Programmierung und Datenoperationen. Für die Datentransformation haben Unternehmen die Option, mit dem Flowgraph-Editor schnell Flows zu erstellen, mit denen sie ihre Daten verknüpfen, filtern, bereinigen und transformieren können. Fortgeschrittene SQL- und Python-Benutzer können direkt im Datenfluss arbeiten. Eine Vielzahl von Funktionen steht zur Verfügung, um die Daten im Laufe der Zeit zu verwalten und sicherzustellen, dass sie genau und aktuell sind, wie z. B. die Planung von Aufgaben für automatisierte Prozesse und die Verwendung von automatisierten Workflows zur Verwaltung von Änderungen.

Verarbeitung und Persistenz (Processing and Persistency): SAP Datasphere bietet ein umfassendes Toolset für Data Warehousing, Business Semantic und Knowledge Graph. Mit Data Warehousing können Unternehmen die erweiterten Analysefunktionen der Plattform nutzen, um grosse Mengen geschäftskritischer Daten in ihrer Cloud-Umgebung zu speichern, zu verwalten und zu analysieren. So können sie schneller und kostengünstiger Erkenntnisse gewinnen. Für die Geschäftssemantik bietet die Plattform eine Reihe von Diensten, mit denen die Nutzer ihre Daten mit Regeln und Logiken verknüpfen können, um automatisierte Prozesse und Entscheidungsfindungen innerhalb des Systems voranzutreiben. Für die Modellierung von Wissensgraphen haben die Anwender Zugriff auf eine Vielzahl von Anwendungen, wie z.B. den Knowledge Graph Builder (KGB), mit dem sie Graphen erstellen und die verschiedene Entitäten miteinander verknüpfen können, um verborgene Beziehungen in den Daten zu entdecken.

Data Governance: SAP Datasphere bietet eine umfassende Palette an Werkzeugen, die Unternehmen bei der Verwaltung ihrer Metadaten, Kataloge, Herkunft, Vertraulichkeit und Datenqualität unterstützen. Für die Verwaltung von Metadaten können Unternehmen die Anwendung Metadata Manager verwenden, um unternehmensbezogene Daten zu speichern und zu kategorisieren. Dies hilft bei der effizienten Organisation von Informationen und erleichtert Entscheidungsträgern den Zugriff auf Daten und deren Analyse. Für Kataloge steht den Nutzern die Anwendung Data Catalog zur Verfügung, mit der sie benutzerdefinierte Taxonomien und Hierarchien für ihre Daten erstellen können. Die Plattform verfügt auch über einen Lineage Manager, der es den Unternehmen ermöglicht, die Entwicklung der Daten während ihres gesamten Lebenszyklus zu verfolgen und die Genauigkeit in den verschiedenen Phasen sicherzustellen. Für den Datenschutz und das Datenqualitätsmanagement bietet SAP Datasphere Services wie Privacy Shield und Data Quality Insight, mit denen Kunden ihre sensiblen Informationen schützen und gleichzeitig die Richtigkeit aller Datensätze sicherstellen können.

Data Ingestion: SAP Datasphere bietet eine Vielzahl von Dateneingabeoptionen, die es Kunden ermöglichen, Daten aus verschiedenen Quellen schnell und einfach zur weiteren Analyse einzugeben.

SAP Datasphere bietet mehrere Optionen für Data Ingestion, z. B. direkte Datenbankverbindungen über ODBC/JDBC, Datei-Uploads von CSV-, JSON- oder Textdateien oder in SQL oder Python geschriebene Programme. Die Plattform unterstützt auch das Streaming von Daten, so dass Kunden große Datenmengen in Echtzeit in das System einspeisen können. Um die Sicherheit und den Datenschutz während des Dateningestionsprozesses zu gewährleisten, bietet SAP Datasphere auch Verschlüsselungsfunktionen, die sensible Informationen bei der Übertragung in das System schützen.

Insgesamt bietet SAP Datasphere eine Vielzahl leistungsfähiger Funktionen, die es Unternehmen erleichtern, ihre Daten schnell und sicher in das System einzuspeisen und für weitere Analysen und Erkenntnisse zu nutzen. Mit seinen robusten Funktionen wie Verschlüsselungsmöglichkeiten, direkten Datenbankverbindungen und Echtzeit-Streaming-Unterstützung sorgt SAP Datasphere dafür, dass Kundendaten sicher bleiben, und erleichtert es Unternehmen gleichzeitig, große Datenmengen schnell und einfach zu analysieren.

Wie nutzen Sie die SAP Datasphere?

Bauen Sie sich Ihr eigenes Datenmodell nach Ihren Wünschen auf. Sie behalten die Kontrolle über alle Veränderungen und die Kosten.

Die Modellierung und Visualisierung ist intuitiv und kann von versierten Fachanwendern vorgenommen werden. SQL und Programmierkenntnisse sind nicht nötig.

Durch eigene „Spaces“ wird Ihre Unabhängigkeit garantiert. Mit „Spaces“ starten Sie Ihren Prototyp in Minuten und schützen Ihr eigenes Datenmodell. Mit Ihrem Datenmodell zeigen Sie Ihre Anforderungen deutlich und klar auf. Dies ist ein guter Ausgangspunkt, um das zentrale Datenmodell in SAP BW/4HANA zu erweitern.

Zur Finalisierung oder Integration in das ursprüngliche Datenmodell können Sie ihn dann einfach an die IT übergeben.

So kommen Sie in die SAP Datasphere

SAP Datasphere bietet Ihnen alle Vorteile, die Sie von einer Cloud-Lösung kennen: Sie bezahlen punktgenau, was Sie bestellen. Sie binden sich nur für einen kurzen Zeitraum. Der Einstieg gelingt kinderleicht mit der Testversion (30 Tage).

Die SAP Datasphere kann direkt via Web bestellt werden, die Bereitstellung erfolgt weitestgehend automatisiert und kann daher auch vom Fachbereich vorgenommen werden. Hilfe von der IT ist meist nur für die Anbindung der Quellsysteme nötig.

Funktionalitäten der SAP Datasphere

… auf einen Blick!

Dashboards

• Basieren auf der SAP Analytics Cloud • Weitestgehende Kompatibilität mit SAC Stories • Integration des Application Builders geplant • SAC Tenant in DWC enthalten

Extraktion und Modellierung

• Replikation der Daten aus den Quellsystemen • Transformation der Daten mittels visueller oder SQL basierter Werkzeuge • Semantischer Layer zur einfacheren Verständlichkeit der Daten durch Business User

Quellsystem-Anbindung

• Einfache Konfiguration • Anbindung von SAP Systemen mittels Data Provisioning Agent • Keine Änderungen an der Firewall, Verbindungsaufbau über internes Netz • Zusätzliche Sicherheit dank IP-Whitelisting

Spaces

• Individuelle Spaces für Abteilungen/einzelne User möglich • Kapselung aller Entwicklungen in einzelnen Spaces • Vereinfachung des Change Managements durch Kapselung • Geteilte Objekte zwischen Spaces geplant • Einfache Zuweisung von zusätzlichen Ressourcen pro Space

… und im Detail!

SAP Datasphere: Quellsystem-Anbindung

Die Anbindung von OnPremise Systemen erfolgt mittels eines innerhalb des eigenen Netzwerks zu installierenden Data Provisioning Agents, was die Herstellung der Verbindung wesentlich vereinfacht, da hierdurch in der Regel keine Anpassungen an der Firewall nötig sind. Nach Herstellung der Verbindung stehen sofort alle Tabellen des Quellsystems zur weiteren Verwendung zur Verfügung.  Whitelisting von IP Adressen sorgt für zusätzliche Sicherheit, da so nur autorisierte Agents auf den jeweiligen Datasphere Tenant zugreifen können.

Spaces

In der SAP Datasphere werden die Datenmodelle in individuellen Spaces abgelegt. Jedem Space werden eigene Ressourcen zugewiesen, die jederzeit nach oben oder unten skaliert werden können.

Spaces erlauben es zudem, die einzelnen Anwendungen beliebig von einander abzukapseln, sei es nach Abteilungen, Reports, Benutzergruppen oder Entwicklern. Diese Kapselung vereinfacht Entwicklung, Administration, Wartung und Abrechnung. So wäre es zum Beispiel möglich, die Benutzerverwaltung für einzelne Bereiche an den Fachbereich zu delegieren oder die Abrechnung ganz einfach nach zugewiesenen Ressourcen vorzunehmen. Des weiteren wird auch die Entwicklung und Wartung der Anwendungen vereinfacht. Fehler sind schneller einzugrenzen und Anpassungen der Anwendungen bergen ein viel geringeres Risiko, da wesentlich weniger Abhängigkeiten zu beachten sind.

Federation

Data Federation ist eine Technik, mit der Benutzer die Daten aus mehreren externen Quellen mithilfe von SQL-Abfragen zusammenführen und analysieren können. Mit Data Federation können Benutzer in Datasphere mittels von Athena schnell und einfach Daten aus externen Quellen (z. B. Amazon S3) abfragen, ohne dass sie eine Infrastruktur oder andere Speicherdienste verwalten müssen.

AWS S3 ist ein leistungsstarker Cloud-Speicherdienst, der sichere, dauerhafte und skalierbare Objektspeicherung bietet. Athena ist ein serverloser Abfrageservice, mit dem Benutzer Daten in Amazon S3 mithilfe von Standard-SQL einfach analysieren können. Mit AWS Athena können Benutzer schnell interaktive Abfragen auf ihren in S3 gespeicherten Daten ausführen, ohne dass sie eine Infrastruktur oder Datenbanken verwalten müssen.

Hier direkt zum SAP-Blog.

Federating Queries from SAP Datasphere to Amazon Athena to Derive Insights Quelle: SAP SE
  • Die Datasphere Consumption API ist verfügbar, um SAP Analytics Cloud (SAC) und Drittanbieter-Tools den Zugriff auf Datasphere-Daten zu ermöglichen.
  • Die erste Version der Datasphere-OData-API wurde in 2022.11 veröffentlicht, wobei der Zugriff auf die Nutzung von SAC beschränkt war. Die allgemeine Verfügbarkeit wurde in 2022.20 veröffentlicht.
  • Identifizieren Sie die OData-Quelle in Datasphere (Datendienst-URL), suchen Sie die Redirect-URI in SAC, erstellen Sie einen OAuth-Client in Datasphere und erstellen Sie eine OData-Verbindung in SAC.
  • Importieren Sie Daten aus der OData-Verbindung, indem Sie einen Datensatz auswählen und eine Abfrage für diesen erstellen.

Hier zu unserem passenden Blog. Oder auch direkt zum SAP-Blog.

SAP Datasphere Consumption APIs Quelle: SAP SE

Daten teilen

SAP Datasphere bietet die Möglichkeit, Tabellen und Ansichten mit anderen Bereichen zu teilen. Mit dieser Funktion können Benutzer ihre Daten schnell und sicher mit Kollegen an anderen Standorten oder Abteilungen teilen.

Bei der Freigabe einer Tabelle oder Ansicht von einem Bereich an einen anderen werden alle verfügbaren Zugriffsoptionen berücksichtigt.

Jedes Objekt, das in einem neuen Bereich freigegeben wird, erhält außerdem eine neu generierte ID, so dass es auch nach dem Verschieben verfolgt werden kann. Alle Änderungen, die an dem ursprünglichen Objekt vorgenommen werden, werden automatisch auch in allen gemeinsam genutzten Versionen übernommen.

Neben SAP BW/4HANA werden auch SAP NetWeaver BW 7.5 als Quelle für bestehende Analyseberechtigungen unterstützt, die in SAP Datasphere importiert werden sollen.  Siehe SAP-Hinweis 3123815.

Hier zum SAP-Blog

Sharing Tables and Views To Other Spaces Quelle: SAP SE

Deltaermittlung in lokalen Tabellen

Verfolgen Sie die Änderungen, die später an Ihrer lokalen Tabelle vorgenommen werden, nachdem Sie sie bereitgestellt haben.

Lokale Tabellen können von SAP Datasphere-Anwendungen als Quell- oder Zieldaten verwendet werden. Für einige Geschäftsszenarien müssen Sie möglicherweise die Änderungen im Auge behalten, die nach dem Deployment Ihrer lokalen Tabelle vorgenommen werden. Wenn Sie zum Beispiel eine neue CSV-Datei importieren oder einen Replikationsfluss ausführen, möchten Sie vielleicht wissen, welche Daten aktualisiert oder gelöscht werden. Siehe

Berechtigungen

Wie funktionieren Datenzugriffsberechtigungen?

  • Datenzugriffskontrollen ermöglichen Datensicherheit auf Zeilenebene.
  • Kriterien für Berechtigungen werden in einem View festgelegt, dem Benutzer-IDs von SAP Datasphere entsprechend zugeordnet sind.
  • Eine Datenzugriffskontrolle kann auf mehrere Views angewendet werden.
  • Besonderes Augenmerk sollte auf die Sicherung von sensiblen Transaktions- und Stammdaten gelegt werden.

Das Diagramm zeigt eine typische Umgebung, in der eine Berechtigungsentität von Fachanwendern in einem Space gepflegt und mit einem zweiten Space geteilt wird.

Datasphere Datenzugriffsschutz Quelle: SAP SE
  • Nutzung vorhandener Analyseberechtigungen aus SAP BW/4HANA in SAP Datasphere durch Replikation und Generierung entsprechender Data Access Controls
  • Der Prozess besteht aus vier Schritten: Definition des Geltungsbereichs in BW/4HANA, Import der Berechtigungstabelle in Datasphere, Erstellung der Input Permission View und Generierung der Data Access Control
  • Remote-Verbindungen werden genutzt, um mit den Originalobjekten in SAP BW/4HANA synchron zu bleiben
  • Reduzierter Entwicklungsaufwand in Bezug auf die Berechtigung auf Zeilenebene

Neben SAP BW/4HANA werden auch SAP NetWeaver BW 7.5 als Quelle für bestehende Analyseberechtigungen unterstützt, die in SAP Datasphere importiert werden sollen.  Siehe SAP-Hinweis 3123815.

Hier zum SAP-Blog

sap datasphere remote authorization Quelle: SAP SE

Was ist die BW Bridge? In welchem Szenario kann ich sie einsetzen?

SAP Datasphere BW Bridge ist eine leistungsstarke Lösung für Unternehmen, die von SAP Business Warehouse (BW) in die Cloud migrieren möchten.

Die BW Bridge bietet eine gewohnte BW-Umgebung, um BW-Datenmodelle zu bewirtschaften.

Damit steht eine einfache  Möglichkeit bereit, Daten, Objekte und Hierarchien schnell und einfach zwischen Systemen zu übertragen.

SAP BW bridge. Overview of data integration Quelle: SAP SE

3-Tages-Workshop SAP Datasphere meistern:

Erfahren Sie in nur 3 Tagen, wie Sie mit SAP Datasphere SAP-Daten und Non-SAP-Daten für neue Einsichten kombinieren, so dass Sie gut begründete Entscheidungen fällen und mit diesen jeden überzeugen.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Expert Call. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Roland J. Merz

Passionate about Business Intelligence, Finance and Controlling processes. Senior Executive with over 30 years experience in Asia and DACH Region whereof over 20 years experience in the Business Intelligence area. My goals working with you: To inspire and thrill people - To focus - To create growth for both my clients and my firm.

Workshop

Success Story

Produktauswahl

Coaching & Support