CubeServ HR Personalkostenplanung

Gestalten Sie Ihre Planung effizienter, schneller und flexibler!
Johannes Kumpf
Management Consultant

Personalkostenplanung mit SAP BI Integrierter Planung

Ist auch Ihre Personalressourcen- und Personalkostenplanung jedes Mal ein sehr zeit- und damit kostenintensiver Prozess? Sie haben mit Ihrer bisherigen Lösung auf Basis von SAP HR und z.B. MS Excel oder anderen Tools Ihren Wunsch nach einem integrierten, durchgängigen IT-unterstützten Planungsprozess nicht erreicht? 

Sie wollen Ihre Planung effizienter, schneller und flexibler gestalten als bisher? Die Integration mit Ihren operativen Systemen (SAP FI/CO etc.) soll ebenso gewährleistet sein wie ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittener Genehmigungs-, Steuerungs- und Überwachungsprozess über den gesamten Planungsablauf hinweg? Zusätzlich wünschen Sie sich eine hohe Benutzerakzeptanz durch eine intuitiv bedienbare Planungsoberfläche, die es ermöglicht, Personalmaßnahmen und Personalkosten direkt von den Führungskräften zu beplanen? Wenn diese Fragen auch Ihre Fragen sind, dann haben wir eine Lösung für Sie! 

CubeServ hat, basierend auf zahlreichen HR-Planungsprojekten, eine Lösung entwickelt, die den stetig steigenden Anforderungen eines modernen und effizienten Human Capital Managements gerecht wird. Auf Basis von SAP BW realisieren wir gemeinsam mit Ihnen eine flexible und hoch funktionale Planungsanwendung, die Ihren individuellen Ansprüchen an eine integrierte Personalkostenplanung voll gerecht wird.

Highlights

Funktionalität​

Personalbestände und Personalkosten werden auf Mitarbeiterebene anhand von Personalmaßnahmen wie z.B. Eintritt, Eingruppierung, Wechsel der Organisations-Einheit etc. in verschiedenen Szenarien geplant. Die Planung erfolgt monatsgenau auf zuvor generierten Planungsvorschlägen. Die Auswirkungen geplanter Personalmaßnahmen auf die Personalkosten sind sofort sichtbar und transparent nachvollziehbar.

Success Stories

blank
blank

Als globales Unternehmen steht Boehringer Ingelheim weltweit vor der herausfordernden Aufgabe, die Planung der Personalkapazitäten und -kosten von rund 52.000 Mitarbeitenden zentral zusammenzuführen und zu steuern.

Das neue Tool «Workforce Planning» sollte mit seiner Einführung die «single source of truth» für konzernweit harmonisierte HR- und Finanzdaten liefern und eine vollständige und transparente Sicht auf Mitarbeiterkapazitäten und Personalkosten ermöglichen. Der dezentrale Planungsprozess hatte durch die Kostenstellenverantwortlichen mit intuitivem Front End im Self-Service ausgeführt zu werden.

blank

Johannes Kumpf (CubeServ GmbH) spricht mit Korbinian Riester von der ÖBB über das erfolgreich abgeschlossene Projekt zur Optimierung der Personalkostenplanung bei den Österreichischen Bundesbahnen. Die ÖBB ist Österreichs größter Mobilitätsdienstleister mit 477 Millionen Fahrgästen jährlich und einem Personalbestand von 44.000 Mitarbeitern.

In dem Video erklärt Herr Riester, wie sich der laufend verändernde Personalbedarf in quantitativer, qualitativer und zeitlicher Hinsicht langfristig optimal decken lässt. Im Interview werden auch Herausforderungen erwähnt, die sich aus technisch- wirtschaftlichen, global-politischen und demographischen Entwicklungen im ÖBB-Konzern ergeben.

blank
blank

Als österreichischer Energieversorger mit 1200 Beschäftigten in Vorarlberg ist illwerke vkw AG in vier Geschäftsfeldern tätig:

– Wasserkraft
– Versorgung und Dienstleistung
– Energienetze
– Tourismus

Ziel des der Einführung der CubeServ Personalkostenplanung war es, durch moderne Technologien relevante Informationen und Daten systemisch nutzbar zu machen, um die Qualität der Personalplanung bei der illwerke vkw AG zu erhöhen. Der bereichsübergreifende Planungsprozess sollte durchgängig IT-gestützt in die bestehende Infrastruktur eingebettet werden. Als zentrales Planungselement sollte die neue SAP-basierte Planung auch zur Visualisierung von Organisations- und Planungsgrößen genutzt werden.

Ganzheitliche Personalplanung in der Universitätsmedizin: Intelligent, transparent & gesetzeskonform

blank

Das Universitätsklinikum Bonn hatte im Bereich HR Software lange Zeit einen Fokus auf Staffing und Zeiterfassung, aber kein integriertes Steurungsinstrument für HR.

Gemeinsam mit CubeServ wurde Personalplanung mit weitreichenden Funktionen für die VK-Kosten und Kapazitäten implementiert. Dies beinhaltet eine rollierende Planung inklusive Soll/Ist-Vergleiche für Vollkräfte in der Hauptbuchübersicht, abwesenheitsbedingte Kosten, Dienstarten, sowie eine Kostenberechnung für Drittmittel.

Welche Anforderungen werden sonst noch an eine integrierte Personalplanung in der Universitätsmedizin gestellt und welche Lösungen werden hierfür benötigt? 

Erfahren Sie mehr im gemeinsamen Vortrag des Universitätsklinikums Bonn und CubeServ zum Thema: „Ganzheitliche Personalplanung in der Universitätsmedizin – Intelligent, transparent & gesetzeskonform“ auf dem SAP Kick-off Healthcare: Mit SAP und Partnern zum intelligenten Krankenhaus. In der SAP Success Story erfahren Sie mehr zum Projekt.

Webinare

Unser Angebot